Bund der Steuerzahler Sachsen-Anhalt e.V. - Aktuelles

Aktuelles
05.09.2017

Gigantomanie und Größenwahn im Harz ?

Schierke- ein Fass ohne Boden!
Schierker Feuersteinarena,
Baustelle im Juli 2017


Zu den Plänen und dem Baugeschehen rund um den Wintersportort Schierke erreichen uns als Bund der Steuerzahler Sachsen-Anhalt e.V. regelmäßig Hinweise und Anmerkungen. Für alle geplanten Maßnahmen werden Mittel des Landes und der Stadt Wernigerode in Größenordnungen eingesetzt. Obwohl einige Projekte noch nicht fertiggestellt sind, zeichnen sich Kostenexplosionen, Fehlverwendungen von öffentlichen Mitteln und Gesetzesverstöße ab. Von den Folgekosten ganz zu schweigen. Besonders das Seilbahnprojekt, das ein privater Investor mit Fördermitteln des Landes planen und bauen will, ist heftig umstritten.

Schierke. In Schierke wird derzeit kräftig in den Tourismus investiert. Schierke soll das Zentrum des Wintertourismus im Harz werden. Eine Umgehungsstraße und zwei Brücken über die Bode wurden bereits gebaut. Kostenpunkt rund 12 Mio. Euro. Außerdem wurde 2014 direkt unterhalb des Winterbergs für rund 13 Mio. Euro ein neues Parkhaus mit über 700 Stellplätzen neu gebaut und in Betrieb genommen. Eine Seilbahn und Skilifte im „St. Moritz des Nordens“ für rund 26 Mio. Euro sollen folgen. Für Diskussion sorgt gegenwärtig auch der Neubau des Eisstadions, dessen Einweihung Ende 2017 geplant ist. Mehr dazu
18.07.2017

Steuerzahler Gedenktag 2017

Steuer- und Abgabenbelastung so hoch wie noch nie

Der Steuerzahlergedenktag fällt 2017 auf den 19.07.2017 (3.27 Uhr). Damit müssen die Steuerzahler in diesem Jahr - rein rechnerisch- rund zweieinhalb Tage länger für die öffentlichen Kassen arbeiten als im Vorjahr, so lange wie in keinem Jahr zuvor. Ab diesem Zeitpunkt arbeiten die Bürger und Betriebe endlich für ihren eigenen Geldbeutel. Von jedem verdienten Euro verbleiben 2017 nur 45,40 Cent in der eigenen Tasche. Im letzten Jahr waren es noch 46,10 Cent.





























„Die Berechnungen des Bundes der Steuerzahler zeigen, dass der Staat immer mehr Steuern und Abgaben vereinnahmt. Es wird endlich Zeit, dass die Bürger von den immer weiter sprudelnden Steuereinnahmen etwas zurückbekommen.“, so Ralf Seibicke, Vorstandsmitglied beim Bund der Steuerzahler Sachsen-Anhalt e.V. Mehr dazu
24.05.2017
15.05.2017

Mitgliederversammlung 2017


von l. nach r. Friedrich Kersten, Andreas Deutel, Ralf Seibicke, Jutta Stricker und Prof. Michael Kausch
Am 9. Mai 2017 fand die ordentliche, jährliche Mitgliederversammlung des Bundes der Steuerzahler Sachsen-Anhalt e.V. in Magdeburg statt. Am gleichen Tag wurde als neues Mitglied, Herr Ralf Seibicke, Präsident des Landesrechnungshofes a.D., in den Vorstand des Bundes der Steuerzahler Sachsen-Anhalt e.V. gewählt. Er ist zukünftig insbesondere zuständig für den Bereich der öffentlichen Finanzen und Ansprechpartner für Medien, Mitglieder sowie Interessierte.

Als neue Vorsitzende des Verwaltungsrates wurde Frau Jutta Stricker gewählt. Einen ausführlichen Bericht über die Mitgliederversammlung finden Sie in der Anfang Juni erscheinenden Landesbeilage.

Suche
Staatsverschuldung in Sachsen-Anhalt
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0